• kai-wasserfall_02.jpg

Gefährdungsanalyse

 

Im Einzelnen beinhaltet eine Gefährdungsanalyse:

  • Beratung und Terminabstimmung im Vorfeld
  • umfangreiche Ortsbegehung
  • Grunddatenerfassung der gesamten Trinkwasser-Installation des Objektes

 

  • Erfassung anlagenspezifischer Faktoren
  • Überprüfung der Messergebnisse des jeweiligen Labors
  • Überprüfung auf Einhaltung der allgemein anerkannten Regeln der Technik

 

  • Ursachenuntersuchung der Kontamination an allen Entnahmestellen im gesamten Objekt
  • Individuelle, dezidierte Auswertung der Daten der Ortsbegehung
  • Maßnahme-Empfehlungen zur Mängelbehebung
  • 1 gebundenes Gutachten mit detaillierter Ergebnisauswertung und Fotodokumentation
  • 1 Datenträger mit dem Gutachten als PDF

 


Was kann so eine Gefährdungsanalyse kosten?

  • Die Kosten betragen pro Stunde gemäß dem JVEG ab 85 €/Std
  • Die Abrechnung erfolgt nach Zeitaufwand
  • Die Grundkosten liegen ab 1.200 € zuzüglich Steuer

Bitte beachten Sie: Mit ihrem Besuch und dem Weitersurfen auf dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Auf diese Weise ist es möglich, den Service für Sie weiter zu verbessern. Weitere Infos zum Datenschutz

Ich stimme zu